Kontakt Impressum

Mitgliederversammlung der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V.

Unsere Mitgliederversammlung 2024 fand wieder in Präsenz statt, zusammen mit einen Tag der offenen Tür, am Samstag, 8. Juni 2024, ab 14.30 Uhr in der Cafeteria des Carl Gustav Carus-Instituts.

Der anschließende Tag der offenen Tür, den wir in Kooperation mit der Abnoba GmbH durchführten, war gut besucht. Es kamen zahlreiche Interessierte, insbesondere Patientinnen und Patienten. Es gab viele Gelegenheiten bei den Führungen durch unsere Laborräume, bei den Vorträgen und sonstigen Präsentationen, z.B. der Sammlungen, mit uns ins Gespräch zu kommen. Auch fürs leibliche Wohl war gesorgt. Die Führungen durch die Produktionsräume der benachbarten Abnoba GmbH stießen ebenfalls auf großes Interesse. Hier konnte man den Weg der Mistel durch die verschiedenen Produktionsschritte wie Extraktion, Mischen, Verdünnung auf die angebotenen Konzentrationen, Kontrollen, sterile Abfüllung in Ampullen, sowie Etikettierung und Verpackung bis hin zum Endprodukt und weltweitem Vertrieb verfolgen.

Den Abschluss bildete der Abendvortrag von Prof. Dr. Roman Huber (Uni-Zentrum Naturheilkunde im Universitätsklinikum Freiburg) im Saal der Klinik Öschelbronn zum Thema "Welchen Stellenwert hat die Misteltherapie in der heutigen Onkologie?" Dieser Vortrag ist auch Teil der Vortragsreihe Öschelbronner Gespräche. Prof. Huber - als Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie ist er Leiter der Ambulanz für Naturheilkunde - schlug einen Bogen von den Besonderheiten der Arzneipflanze Mistel, deren Inhaltsstoffen und Wirkungen, kombiniert mit eigenen Forschungsarbeiten bis hin zur Anwendung, Studienlage und Fragen der Erstattung. Am Beginn seines Vortrags ging er, vor langer Zeit selbst eine Zeitlang in der Klinik Öschelbronn ärztlich tätig, auf die Öschelbronner Anfänge der Mistelforschung im Carl Gustav Carus-Institut sowie die Häufigkeiten der Anwendung von Mistelpräparaten in der Onkologie ein. Schwerpunkt war selbstverständlich die Therapie von Patientinnen und Patienten differnziert nach Tumorart, Stadium der Erkrankung und Art der Anwendung der Mistelpräparate, wobei Prof. Huber auch die neuen Immuntherapien und neue klinische Studien nicht aussparte. Auf Grund des außerordentlich informativen Inhalts des Vortrags und der gut verständlichen Darstellung beruhend auf der großen therapeutischen Erfahrung des Rerenten entwickelte sich interessante Diskussion, die das starke Interesse insbesondere von betroffenen Patientinnen und Patienten an dem Thema zeigte.

Wie bei allen bisherigen dieser Abendvorträge wird es auch eine schriftliche Fassung dieses Vortrags in den Akzenten geben.

Die nächste Mitgliederversammlung zusammen mit einem Tag der offenen Tür soll im Juli 2025 stattfinden. Der genaue Termin wird baldmöglichst hier bekanntgegeben.

 

 


Carl Gustav Carus-Institut der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e. V. | Allmendstr. 55 - 75223 Niefern-Öschelbronn | Tel.: 07233 7043-101 | www.carus-institut.de